3D-Drucker Motor Laufrichtung in Marlin ändern

Diese kleine Anleitung bezieht sich nur auf Marlin 2.0 und die Installation dieser Firmware ist natürlich Voraussetzung, denn sonst könnt Ihr diesen Quickie nicht umsetzen. Zuerst solltet Ihr in Eurem Marlin Ordner die Datei [tt]Configuration.h[/tt] suchen. Da ich mit Visual Studio / Plattform.io arbeite befindet sich der erste Abschnitt bei Zeile [tt]1052[/tt] und sieht folgendermaßen aus:

In diesem Abschnitt könnt Ihr die Laufrichtungen der X, Y und Z Achse ändern, indem Ihr die Werte auf [tt]true[/tt] oder [tt]false[/tt] setzt. Wenn Eure Z-Achse nach dem Umbau statt nach unten nach oben läuft, muss der Wert bei [tt]#define INVERT_Z_DIR false[/tt] angepasst werden und in [tt]#define INVERT_Z_DIR true[/tt] geändert werden. Danach sollte die Z-Achse wieder wie gewohnt arbeiten.

[tt]// Invert the stepper direction. Change (or reverse the motor connector) if an axis goes the wrong way. [/tt] [tt]//@ TMC2208 behavior [/tt] [tt]#define INVERT_X_DIR true [/tt] [tt]#define INVERT_Y_DIR true [/tt] [tt]#define INVERT_Z_DIR false[/tt]

Nun kann aber auch die Richtung des Extruders angepasst werden, denn bei mir hat dieser nach dem Einbau einen Retract statt Extrude gemacht. Auch hier gibt es ab Zeile [tt]1060[/tt] Abhilfe. Denn dort lautet der Zeilenblock wie folgt:

[tt]// For direct drive extruder v9 set to true, for geared extruder set to false.[/tt] [tt]#define INVERT_E0_DIR false [/tt] [tt]#define INVERT_E1_DIR false [/tt] [tt]#define INVERT_E2_DIR false [/tt] [tt]#define INVERT_E3_DIR false [/tt] [tt]#define INVERT_E4_DIR false [/tt] [tt]#define INVERT_E5_DIR false[/tt]

Wie man sehen kann, können hierbei 5 verschiedene Extruder definiert werden. Im Normalfall hat man einen Extruder, welcher dann als [tt]E0[/tt] angesprochen wird. Daher ändern wir die Zeile [tt]#define INVERT_E0_DIR false[/tt] in [tt]#define INVERT_E0_DIR true[/tt] und schon sollte der Extruder auch wieder korrekt arbeiten.

Bei Euch können die [tt]true[/tt] und [tt]false[/tt] Werte vertauscht sein und nicht mit denen von oben übereinstimmen. Das Prinzip bleibt jedoch das gleiche. ;) Ich wünsche Euch viel Erfolg mit dieser kleinen Anleitung.

Check Also

OctoPrint-TouchUI automatischer LogIn

Vor 2 Tagen habe ich Euch eine kleine Anleitung geschrieben, wie Ihr ein Tontec 3.5″ Display auf Eurem Raspberry Pi einrichten könnt. Nun möchte ich Euch kurz erklären, wofür man eigentlich ein Display benötigt und wie man sich automatisch einloggen kann inklusive Behebung eines kleinen Problems. Leider findet man viele Problemlösungen nur, wenn man genau sucht oder auf den englischen Seiten, aber dazu dann später mehr. Ich kann vorab sagen, dass ich aktuell nie mehr ohne ein TouchScreen arbeiten möchte, denn es vereinfacht den Workflow ungemein.

Kommentar verfassen