[Review] [Filament] [extrudr] [ABS DuraPro] [schwarz]

[Sponsored - Filament wurde von der FD3D GmbH zur Verfügung gestellt]


Internet Shop-Präsenz
Die Internetpräsenz macht einen sehr guten und aufgeräumten Eindruck, denn da passt das ganze Schema zusammen. Angefangen von den Grafiken bis hin zur Schriftart. Hierbei kann man sagen, dass man sich mit dem Auftritt viel Mühe gegeben hat. Links oben in der Ecke kann die Sprache verstellt werden, so dass neben Deutsch auch Französisch und Englisch zur Verfügung steht. Was sofort ins Auge sticht ist der große Banner der die aktuellen Neuigkeiten präsentiert. Dieser ist nicht zu übertrieben, sondern passt sich der Seite perfekt an.

Direkt darunter haben wir einen schmalen Slider, welcher ebenfalls die Produktkategorien präsentiert. Mittig vom Shop sieht man die Produkthighlights die in einem Skyskraper dargestellt werden und direkt daneben ein Auswahlmenü um schneller zum gewünschten Produkt zu kommen. Dadurch entfällt das lange suchen, wenn man ein bestimmtes Material und die dazugehörige Farbe schon weiß.

Weiter unten wird dem Kunde die entsprechenden Blogbeiträge angezeigt gefolgt von der Newsletter-Anmeldung und den Social Media Links. Ganz unten ist dann das obligatorisch rechtliche was jeder Shop haben muss. Klickt der Kunde nun in der Navigation auf einen entsprechenden Link, werden die ganzen Produkte schön übersichtlich angezeigt. Besteht nun das Interesse an einem Produkt bekommt der Kunde eine sehr schöne Artikelseite angezeigt die unter anderem die Preise und die Verfügbarkeit anzeigt.

In dieser Artikelansicht können auch sehr schön die Produkteigenschaften sich durchgelesen werden und auch eine kurze Erklärung zum entsprechenden Material. Sehr lobend finde ich, dass alles Produktbilder auf einer eigenen Seite zum Download bereit stehen, so dass man sich nicht die Arbeit machen muss um die Hintergründe oder dergleichen mittels Photoshop zu entfernen. Für viele auch interessant das auf jeder Artikelseite die verschiedenen Datenblätter zur Verfügung stehen.


Preis
Freundlicherweise wurde mir das ABS DuraPro in schwarz zur Verfügung gestellt, welches zu einem Preis von 24,98 Euro erworben werden kann. Damit liegt dieses Filament auf Platz 1 bei meinen Filament-Vergleichen in der "Spezial Filamente" Sparte. Da dieses ABS Material mein erstes ist, kann ich als Vergleichspreis keine direkte Aussage treffen. Schaut man sich aber die Internet-Shops an, liegt der Preis im Mittelwert, so dass es kaum welche gibt, die deutlich teurer sind. Dabei finde ich generell gesehen den Preis für ABS sehr günstig, wenn man sich mal die Eigenschaften und den Anwendungsbereich anschaut.

Vielleicht kann in den Kommentaren jemand schreiben der mehr Erfahrung hat, warum ABS teilweise günstiger als PETG ist ?


Druckergebnisse
Da ich das erste mal ABS gedruckt habe und mit dem mit vorliegenden Ergebnis äußert zufrieden bin, kann ich auch nur meine Eindrücke anhand des ersten Bauteils schreiben. Denn ABS verwende ich nur bei speziellen Anlässen wie in meinem Fall den i3 Mega x-Carriage der stabil und höhere Temperaturen aushalten soll. Daher ist dieser Bereich auch schwerer zu füllen, da ABS nicht gerade gängig wie PLA oder PETG ist mit dem ja vieles gedruckt werden kann.

Ich würde mir jetzt keine Vase, Würfel oder Skulpturen aus ABS anfertigen, da ich der Meinung bin, dass man ABS nur für spezielle Anwendungen drucken sollte. In meinem Fall habe ich bis auf den Fanduct den kompletten Carriage aus ABS gedruckt, da dort viel Schrauben verbaut werden müssen und man mit dem Druckteil in die Nähe der Nozzle und dem Heatblock kommt. Da passt ABS perfekt zu, denn aufgrund der Eigenschaften vom ABS DuraPro ist dieses nach nach UL 94 HB Flammhemmend ist und ich muss mir keine Sorgen machen, dass das Druckteil nach einiger Druckzeit anfängt zu brennen. Ich gehe da lieber auf Nummer sich und arbeite lieber mit einem Material, bei dem ich auf der sicheren Seite bin.

Für die ersten Versuche die man in der Galerie sich anschauen kann, bin ich recht zufrieden, zumal ich es mir weitaus schwerer vorgestellt habe. Es wird von jedem empfohlen einen geschlossenen Bauraum zu nutzen, damit so wenig Luft wie möglich an das Bauteil kommt. Beim Sapphire Pro habe ich nur links und rechts den Zugang mit Plexiglas zugemacht und vorne und hinten offen gelassen. Das ist für mich ein Zeichen, dass man für ABS wie bei beidem Filament keinen direkt geschlossenen Bauraum haben muss. Aber dabei kann es auch am Filament liegen, so dass dieses ABS DuraPro leichter als andere ABS Materialien druckbar ist. Hier muss ich auch sagen, dass mir der Vergleich fehlt, aber aufgrund dessen werden demnächst weitere ABS Sorten kommen, damit ich einen Vergleich vollziehen kann.


Produktbildervergleich
Wie man auf den Produktfotos erkennen kann, sind die Rollen perfekt aufgewickelt. Das ist unter anderem auch ein Vorteil, da extrudr ihre Filamente selber herstellt und somit drauf achten kann. Beim Endkunden kommen die Rollen daher genau so auch an. Bei meinen Drucken konnte ich keine Überlappungen, Knoten oder dergleichen feststellen. Alles wurde so eingezogen wie es auch sein soll. Zudem werden die Filamentrollen noch schön säuberlich vakuumverpackt und wie ich es immer wieder erwähne, sollte das mittlerweile jeder Hersteller so anbieten.


Herstellung:
Die Filamente werden in Eigenregie hergestellt, so dass der Vorteil klar in der Hand liegt und das Team immer wieder nach der Qualität nachschauen kann. Der Filamentdurchmesser der extrudr Filamente wird 20.000 Mal pro Sekunde durch den hochentwickelten Lasermikrometer mit einer Genauigkeit von 1 μm gesteuert. Durch diese Methode werden die Filamente sehr genau gemessen und haben höchste Qualität. Neues Material wird einer strengen Produktionskontrolle durchlaufen, so dass auch mehrere Drucktests damit absolviert werden, damit ein perfektes Ergebnis am Ende beim Kunden ankommt. Die verwendeten Filament Rohstoffe stammen von zertifizierten Lieferanten und sind zu 100% neu.


Drucktemperatur:
Angegeben ist die Drucktemperatur für das Heizbett bei 60°C - 110°C und für die Nozzle 190°C - 230°C. In meinem Fall habe ich mich nicht direkt an die Empfehlung gehalten, sondern bin beim Heizbett auf 110°C und bei der Nozzle auf 240°C gegangen und damit verlief der Druck ohne Probleme. Davor war ich bei 95°C und 225°C und da hat sich das Bauteil von der FR4 Platte gelöst, so dass ein weiteres Drucken nicht möglich war.


Durchmesser
Bei meinen Messungen kam ich auf einen Durchmesser von 1.74 mm was perfekt ist und der Toleranz-Bereich zu 100% eingehalten wurden. Ich erwähne es auch immer wieder das ich die Filamente mit einem herkömmlichen Messschieber messe und dadurch auch mal kleine Abweichungen entstehen können. Daher nagelt mich bitte nicht fest, wenn bei Euch das Ergebnis mal nicht mit meinem aus dem Review übereinstimmt.


Shop Auswahl
Im Shop werden 6 verschiedene Materialen angeboten, wobei PLA, PETG und TPU die weit verbreiteten sind. Die Materialien wie Bio Fusion, Durapro und Greentec sind eher die, die speziell sind und nicht überall erhältlich sind. Im Bereich PLA kann der Shop 22 verschiedene Farben vorweisen und in Sachen PETG gibt es 32 verschiedene Farben. Der TPU Bereich glänzt mit 14 Rollen auf. Schauen wir uns das "Spezial-Material" an, kommen wir beim Bio Fusion auf 8 Rollen und da muss man sich einfach die Farben mal genauer anschauen. Denn diese sind schon sehr kräftig und knallig. Durapro als ABS bekannt beinhaltet 22 Rollen und zu guter letzt kommt Greentec mit 17 Rollen aus. Wie man sehen kann, ist die Auswahl sehr groß und breit ausgelegt und der Kunde sollte definitiv fündig werden.


Versanddauer
Hierbei dauert der Versand ein wenig länger als üblich, da extrudr sich in Österreich befindet. Ich weiß jetzt nicht mehr genau wie lange ich gewartet habe, aber im Normalfall muss man bis zu 3 Tage gegenüber dem normalen Versandweg aus Deutschland dazu rechnen. Sollte Montag bestellt werden, dürfte die Ware bis Freitag/Samstag beim Kunden ankommen. Gerade jetzt in der Cyber Week kann es passieren das der Versand ein wenig dauert, da die Masse von Bestellungen erstmal bewältigt werden muss. Ob diese Aktionswoche nun ausschlaggebend beim Versand ist, kann ich so nicht sagen, sondern nur vermuten. Ich werde es am Freitag sehen wie lange mein Paket auf Reise ist.


Wünschenswert
In dieser Kategorie kann ich ausnahmsweise mal nix nennen, da ich von der Internetpräsenz bis hin zur Präzession und Qualität vollkommen überzeugt bin. Danke extrudr =)


Fazit
Das erste mal ABS war bisher für mich ein voller Erfolg wie man es auch in der Galerie sehen kann. Wie die weiteren Druckversuche damit werden, wird man erst in Zukunft sehen, denn wie ich oben schon erwähnt habe, kann und sollte man mit ABS nicht alles drucken und für spezielle Sachen aufheben. Die weiteren "Versuche" werden dann auf Instagram veröffentlicht (@3DFansDE). ABS würde ich nur da verwenden, wo ich ein Modell benötige, welches mit höheren Temperaturen und starker Schlagfestigkeit zurecht kommt. Zumal ABS auch vermehrt im Industriebereich und eher weniger im Hobbybereich zum Einsatz kommt. Denn für die "normalen" Drucke reicht auch PETG aus.


Fotos


Alle angegebenen Firmen- und Markennamen, sowie deren Warenzeichen sind Eigentum Ihrer Inhaber und dienen lediglich zur Identifikation und Beschreibung der Produkte.
    eins3D
    ANZEIGE
    CR-3D
    ANZEIGE
    3DFilaPrint
    ANZEIGE