Creality geht Partnerschaft mit E3D ein

Anders war es dann ab dem CR10S Pro, da dort dann „2 Ritzel“ verwendet wurden und dadurch die Filamentzuführung besser funtkioniert hat. Nun wurde bekannt, dass ab sofort Creality mit E3D zusammenarbeitet und so, wie man es raus lesen konnte, werden alle neueren Creality Drucken mit einen Originalen Titan Extruder ausgestattet sein.

Maker´s Muse bekam den Creality CR10 V2 und hatte einen Titan Extruder im Paket, so dass er via Twitter E3D markiert hat und eine Stellungnahme wollte. Bis vor wenigen Minuten war es Ungewissheit und nun Realität. Zum einen eine sehr gute Kooperation, da dadurch die „alten“ Extruder auf langer Sicht weg fallen und zum anderen kann ich mir vorstellen, dass die Titan Extruder nicht mehr so begehrt sind. Dazu muss man auch sagen, dass Bondtech ein extrem starker „Konkurrent“ ist.

Foto (c) Maker´s Muse

Check Also

Creality CR-6 SE Release

Man mag über Creality denken was man möchte, aber das diese derzeit Marktführer sind, kann keiner abstreiten. Auch ich habe so meine Probleme mit Creality die ich hier bereits des öfteren bekannt gegeben habe. Creality bringt gefühlt jeden Monat einen neuen Drucker auf dem Markt, so dass mittlerweile der Ender3 V2 draußen ist und der Ender6 demnächst vorgestellt werden soll. Auf den Ender6 bin ich gespannt, denn bei dem geht man das erste mal den Weg eines CoreXY. Dann gibt es noch einen "Business-Drucker" und einen der auf Kickstarter veröffentlicht wurde. Und genau um den Creality CR-6 SE dreht es sich in diesem Artikel.

Kommentar verfassen