Simplify3D Coast at End (Blobs auf dem Druck)

In Simplify3D nennt sich diese Funktion „Coast at End and Wipe Nozzle“, welche Ihr direkt in den Prozess Einstellungen als erstes zu sehen bekommt. Ganz unten müsst Ihr die zwei Haken markieren und könnt so mit den Werten rum spielen. Auf dem Fotos kann man den Unterschied von nur 5.00 mm gut erkennen.

Aber auch hier muss man sagen, dass es sich dabei um kein Geheimrezept handelt. Druckt Eure Werke erstmal ganz normal aus und wenn Ihr diesen Fehler feststellt, dann nimmt Euch ein kleineres Modell und spielt mit den Werten rum. Das folgende Foto sollte Euch ein wenig weiterhelfen.

Check Also

Simplify3D Infill Extrusion Width (Fülldichte)

Manchmal braucht ein Modell eine stärkere Fülldichte oder auch mal eine nicht so starke. Vielleicht soll der Druck auch mal schnell fertig sein, so dass man man mit der Fülldichte spielen kann. Denn umso stärker das Modell sein muss, desto mehr Filament muss gefördert werden ergo, dauert der Druck auch länger.

Kommentar verfassen