Sovol SV01 ist der neue Ender3 Pro V2

Der Sovol SV01 kann mit dem aktuellen Standards mithalten und bietet nützliche Erweiterungen die es beim Ender3 nicht gab, was aber auch verständlich ist. Zu den Zeiten wo der Ender3 in der Produktion war, war der Standard vielleicht noch nicht so weit, so dass man sich nun neu und aktueller orientiert hat. Beim Ender3 Pro V2 bekommt der Anwender folgendes Spezifikationen:

  • Full Metal Frame
  • Direct Drive Extruder
  • Meanwell Netzteil
  • Dual Z-Achsen
  • Auto-Level Sensor
  • Glasdruckbett
  • X-Achsen Frame
  • sauberes Kabelmangement, so dass man noch einen Raspberry rein bekommt
  • Thermal Runaway Schutz
  • Druckabbruch
  • Filamentsensor

Ich finde das man bei einem Offiziellen Preis von nur 270,92 Euro nicht meckern kann, denn das könnte der neue Einsteiger Drucker in meinen Augen werden. Schick sieht er auf jedenfall aus und wie am Ende die Qualität ist, wird sich erst noch zeigen. Jedenfalls hat CHEP sich diesen schon näher angeschaut, so dass ich Euch gerne sein Video hier verlinke. -> [media]https://youtu.be/7J4sQ9GTljU[/media]

PS: Bei eBay gibt es den derzeit für 249,00 Euro, wobei schon 6 verkauft wurden und noch noch 4 verfügbar sind.

Erinnert schon ein wenig an den Sidewinder X1.

Check Also

Creality CR-6 SE Release

Man mag über Creality denken was man möchte, aber das diese derzeit Marktführer sind, kann keiner abstreiten. Auch ich habe so meine Probleme mit Creality die ich hier bereits des öfteren bekannt gegeben habe. Creality bringt gefühlt jeden Monat einen neuen Drucker auf dem Markt, so dass mittlerweile der Ender3 V2 draußen ist und der Ender6 demnächst vorgestellt werden soll. Auf den Ender6 bin ich gespannt, denn bei dem geht man das erste mal den Weg eines CoreXY. Dann gibt es noch einen "Business-Drucker" und einen der auf Kickstarter veröffentlicht wurde. Und genau um den Creality CR-6 SE dreht es sich in diesem Artikel.

Kommentar verfassen