Mrz 292021
 
🥰 Sovol SV03 Tuning – meine Umbauten

Am 15. Juni 2020 habe ich einen Artikel veröffentlicht indem es um verschiedene Umbauten am Sovol SV01 ging. Dieser ist auch heute noch heiß begehrt und immer mehr Leute schauen sich diesen an. Ich muss aber auch sagen, dass sich in dieser Zeit ein wenig am SV01 geändert hat, so dass ich demnächst ein Update raus bringen werden. Die Leser dieses Magazins sollten mittlerweile wissen, dass ich die Firma Sovol echt leider kann und da hat sich bis heute nix dran geändert. Das liegt nicht daran, dass diese mir die entsprechenden Drucker immer sponsoren, sondern an der Tatsache, dass ich mit dem ganzen Drumherum sehr zufrieden bin. Die Drucker machen bei mir alle gute Arbeit und verrichten ihren Dienst und zudem können diese gut „gemoddet“ werden. Aber auch der Support ist in meinem Fall immer ein guter Ansprechpartner oder auch die Außendarstellung von Sovol. Und mit dieser Aussage stehe ich nicht alleine da, denn es kommen immer mehr Leute die [..weiterlesen..]

Aug 242020
 
[Review] FlashForge Adventurer 3

Die Firma SainSmart hat mir freundlicherweise den FlashForge Adventurer 3 zur Verfügung gestellt, welchen es aktuell auf Amazon für 409,00 Euro zu erwerben gibt. Da ich mir bereits nach der Anfrage verschiedene Videos zu diesem Drucker angeschaut habe, war für mich klar, dass ich diesen testen möchte. Denn der Adventurer 3 hat seine Stärken im Bereich ABS/ASA und genau das war der entscheidene Punkt für mich. Bekannterweise muss man für ABS/ASA einen geschlossenen Bauraum haben, damit Zugluft vom Druckobjekt fern gehalten wird. Bei kleineren Teilen mag es zwar auch ohne Bauraum gehen, aber sobald ein größerer und längerer Druck ansteht, muss ein Bauraum vorhanden sein. Der Adventure 3 hat einen Druckbereich von 150x150x150 und ist daher eher für kleinere Objekte geeignet und da ich mit ABS/ASA sowieso eher nur Kleinteile produziere, ist der Druckbereich für mich optimal. Wer einen größeren Druckbereich benötigt, der wird mit dem Adventure 3 nicht glücklich. Daher sollte man sich vorher überlegen, was man damit erreichen [..weiterlesen..]

Aug 212020
 
Ender 5 Dual Z-Axis Modding

Durch Zufall bin ich gerade auf die Internetpräsenz von „Two Six Engineering“ gestoßen, welchen für den Ender5 eine sehr gute Lösung im Bezug auf das Druckbett haben, denn ich hatte selber einen Ender5 und das Problem an dem Drucker ist, dass die Druckoberfläche am vorderen Bereich recht wacklig ist. Es gibt auf Thingiverse zwar einen Mod mit dem der vordere Bereich stabilisiert wird, aber auch das ist nicht das gelbe vom Ei. Auch wenn die Modifikation aus ABS/ASA gedruckt wird, passiert es vorne immer, dass dort Spielraum herrscht der nicht sein darf. Ich weiß auch nicht, warum Crealiy sowas veröffentlicht hat. Der Ender5 druckt recht gut gar keine Frage, aber das Druckbett ist so eine Sache. Daher haben sich schlaue Köpfe wohl zusammen getan und haben einen Dual Z-Achsen Mod entworfen mit dem die Druckoberfläche komplett in Plan ist und nirgends mehr wackelt. Dabei wird eine zusätzliche Z-Achse mit einem extra Motor verbaut, welche über ein Y-Kabel gesteuert wird. Das [..weiterlesen..]

Aug 172020
 
Tukkari Gehäuse Lüfter "Modding"

Heute gibt es mal einen kurzen Artikel im Bezug auf das von mir vorgestellte Tukkari Gehäuse für den Prusa und dem Ender3. Auch möchte ich an dieser Stelle ein großes Danke für die sehr starke positive Resonanz aussprechen. Dadurch das ich der erste war, der das Tukkari Gehäuse einem Review unterzogen hat, konnte der Hersteller eine Menge an Bestellungen annehmen und somit wurden viele Maker „glücklich“ gemacht. Tukkari war unbekannt in Deutschland, so dass wir einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass die Bekanntheit hoch gegangen ist und genau das ist unser Ziel gewesen, denn dadurch konnte für viele Personen ein positives Gefühl und Nutzen vermittelt werden. In der Headline steht „Modding“, jedoch kann man das nicht direkt als Modding bezeichnen um was es hier geht, denn es dreht sich „nur“ um den Lüfter für die Rückseite, damit auch der HEPA Filter anständig genutzt werden kann. Auf der Rückseite ist eine Aussparung für einen 120mm Lüfter mit dem die „dreckige [..weiterlesen..]