Anycubic Mega Zero 2.0 – es wird lächerlich

Als ich gerade ein wenig auf youTube gestöbert habe, ist mir ein neues Video von Anycubic sofort ins Auge gestochen und sorry für diese Aussage, aber will Anycubic uns veräppeln ?

Da bringen die nun mal wieder einen „neuen“ Drucker auf dem Markt, welcher sich „Mega Zero 2.0“ schimpft. Dieses ist die zweite Version vom Mega Zero der nicht wirklich der Verkaufshit war. Nun hat man einfach den „alten“ Mega Zero einfach ein wenig aufgepimpt und nennt ihn dadurch 2.0. Was gibt es neues bei einem weiteren Gerät von Anycubic, die es bis heute nicht verstanden haben und wohl so schnell keinen Verkaufsschlager mehr auf den Markt bringen werden ?

Okay, hinsetzen und staunen was die Macher vom einst so erfolgreichen i3 Mega so raus gezaubert haben.

Es gibt nun ein modulares System mit dem der Drucker schnell und einfach zusammen gebaut werden kann. Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

Magnetisches Druckbett bei dem die Druckoberfläche nach dem Druck einfach abgenommen werden kann und der Druck somit schneller abgelöst werden kann. Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

Einfaches Leveln bei dem an allen vier Ecken größere Schrauben sind bei denen das Offset eingestellt werden kann. Macht nur Sinn, wenn das Heizbett auch zu 100%, okay sagen wir 98% in plan ist. Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

Druckfläche wurde auf 220x220x250 erweitert. Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

178,39 Euro das sagt ja schon alles aus oder denke ich da falsch ?

Doppelter Extruder Antrieb wobei wie man es von vielen kennt, nicht mehr ein Ritzel vorhanden ist, sondern direkt zwei. Gute Idee wie ich finde und kann man so stehen lassen.

Schnelleres aufheizen der Heizplatte, denn Anycubic verspricht, dass dieses innerhalb von 5 Minuten die 100°C erreicht. Auch an den Ecken ? 😉 Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

Stromausfall Funktion was soviel heißt, dass wenn man einen Stromausfall hat und den Strom dann wieder anstellt, macht der Drucker genau da weiter, wo er unterbrochen wurden ist. Nix neues und gibt es bereits zig mal von anderen Herstellern.

Das wars dann auch schon wieder und ich frage mich immer noch, warum Anycubic weiterhin so welche Gurken auf den Markt bringt. Mit dem i3 Mega haben sie den Vogel abgeschossen und der läuft auch heute noch recht gut. Dann mit dem Mega X der wohl anscheinend auch gut läuft. Aber warum hat man dann in der Zwischenzeit den Mega Zero raus gebracht und hat dann gesehen das dieser nicht läuft, damit man doch gleich eine zweite Version raus bringen kann ? Es geht nicht darum, wer die meisten Drucker auf dem Markt hat, sondern wie innovativ diese sind.

Man hätte einfach den i3 Mega nehmen sollen und diesem weiter nach dem heutigen Stand raus bringen sollen oder einfach mal was ganz neues. Man sieht es auf Kickstarter welche Ideen die Leute haben und was man erreichen kann. Anycubic kann Drucker machen, wenn nur die richtigen Leute dahinter stecken.

So, mehr gibt es leider dazu nicht zu sagen, denn was neues ist der Mega Zero 2.0 ganz bestimmt nicht. Eher ein Ender 3 nur halt von Anycubic.

Check Also

ANYCUBIC P Mega Pro Laser Engraving

Heute war es dann soweit und Anycubic hat ihren „neuen“ Drucker veröffentlicht, welches ein 2 …

Kommentar verfassen