Sep 242021
 
Artillery Sidewinder X2 Review

„Damals“ als der erste Sidewinder X1 veröffentlicht wurde, war ich mit der erste der diesen Drucker in Deutschland hatte. Diesen habe ich zu seiner Zeit direkt über Schmelz.Bar vom eigenen Geld gekauft. Zu dieser Zeit gab es viele kleinere Probleme mit dem X1, so dass nach und nach die Community Verbesserungen raus gebracht hat, aber das ist bei jedem Drucker so, dass die Maker immer wieder was besseres tüfteln und die Drucker somit ein Stück besser machen. Auch erinnere ich mich an die Wobbles, die bei einem größeren Druck entstanden sind. Die Entwicklungen wurden immer besser, so dass es am Ende eine Version 4 gab, die einige Kinderkrankheiten behoben hat. Ich erinnere mich noch sehr gut an die BENchy Raketen. 😀 Nun ein paar Jahre später ist es soweit und wir kooperieren ein weiteres mal mit Artillery zusammen, nachdem wir auch schon den kleinen Bruder, dem Artillery Genius unter die Lupe nehmen durften. Hier und jetzt dürfen wir Euch den [..weiterlesen..]

Sep 152021
 
Alles über die Cricut Mug Press™

Lust auf eine neue Art und Weise, DIY-Tassen zu gestalten? Strahlende Designs, die sogar spülmaschinen- und mikrowellenfest sind? Dann ist die Cricut Mug Press genau das richtige für dich! Sie ist ab dem 1. Oktober bei teilnehmenden Händler lieferbar und der UVP liegt bei 199.99€ Die Cricut Mug Press funktioniert mit Infusible Ink™- Transferfolien und -Markern, damit du das perfekte Geschenk für Familie, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Großeltern, Tassensammler, Kaffeefans und viele weitere gestalten kannst. Kein Rätselraten. Das zum Patent angemeldete Heizplattendesign wendet die optimale Menge an Wärme und Druck über einfache One-Touch-Einstellungen an. Die Übertragung beginnt per Knopfdruck, die LEDs weisen auf den Fortschritt der Presse hin und ein Piepton meldet, dass die Übertragung abgeschlossen ist. Mit Infusible Ink™ kompatibel. Anders als beim Bügelfolien- oder HTV-Verfahren, bei denen das Design mithilfe von Klebstoff auf der Tasse befestigt wird, verschmilzt eine Infusible Ink-Übertragung mit der Tasse selbst. Das Ergebnis sind helle, strahlende, nahtlos glatte Übertragungen, die nicht abblättern und spülmaschinenfest sind. [..weiterlesen..]

Sep 092021
 
Cura 4.11.0 erschienen

Bereits am Dienstag wurde eine neue Version von Cura veröffentlicht, welche mittlerweile bei 4.11.0 angekommen ist. Cura nutzen ich derzeit nur noch für meinen Ender6 mit Linear Rails auf X und Y und bin damit sehr zufrieden. Es wurden einige Änderungen vorgenommen die man auch im Changelog nachlesen kann. Aufgefallen ist mir sofort, dass es flüssiger läuft und auch die Bügel- sowie die Snap Drehung vom Prusa Slicer spendiert bekommen hat, was ich sehr gut finde. Der erste Voron Cube kam einwandfrei raus, so dass ich auf die schnelle nix negatives finden konnte. Die Profile von der Vorgängerversion wurden importiert und Cura installiert sich in einem anderen Ordner, so dass man keine Sorge haben muss, dass die Profile verschwunden sind. Monotonic orderingThe new Monotonic top/bottom order setting enables users to print parts with smoother top surfaces. This is especially useful for parts that need good aesthetics, such as visual prototypes. Or for parts that benefit from smooth surfaces, such as [..weiterlesen..]

Aug 122021
 
OctoPrint 1.7.0rc2 erschienen

Sechs Tage ist es erst her als OctoPrint in der Release Candidate Version 1.7.0 RC1 erschienen ist, so dass es heute ein neues Release gibt, welches sich jedoch nur auf Fehlerbehebungen konzentriert hat. Daher fällt der Changelog zur 1.7.0 RC2 auch relativ klein aus. ⚠️ Important note on release candidates This is a Release Candidate of OctoPrint. It is not a stable release: severe bugs can occur, and they can be bad enough that they make a manual downgrade to an earlier version necessary – maybe even from the command line. You should be comfortable with and capable of possibly having to do this before installing an RC. Feedback on this RC Please provide general feedback on this RC in this ticket. An „All is working fine“ is valuable feedback as well because it tells me people are actually testing this RC and just not finding problems with it. If you run into any obvious bugs, please follow „How to file a bug report“ – I need logs [..weiterlesen..]

Aug 062021
 
OctoPrint 1.7.0rc1 erschienen

Endlich ist es wieder soweit und die Entwickler haben eine neue Release Candidate veröffentlicht, welche nun in der Version 1.7.0 RC1 vorliegt. Dieses dient als Entwicklerversion und sollte im produktiven Einsatz nicht verwendet werden. Es kann bei einem RC vorkommen, dass Fehler auftauchen, aber wie man uns Maker kennt, verwenden wir diese direkt. 😉 Wie man es kennt, kommt hier der sehr sehr große Chancelog, welches es mal wieder in sich hat. ⚠️ Important note on release candidates This is a Release Candidate of OctoPrint. It is not a stable release: severe bugs can occur, and they can be bad enough that they make a manual downgrade to an earlier version necessary – maybe even from the command line. You should be comfortable with and capable of possibly having to do this before installing an RC. Feedback on this RC Please provide general feedback on this RC in this ticket. An „All is working fine“ is valuable feedback as well because it tells me people are [..weiterlesen..]

Jul 152021
 
Sneak Peek at the Snapmaker 2.0 Air Purifier

There’s growing popularity in Laser cutting & engraving and 3D printing applications in small businesses, schools, and makers as well. Although the machine itself doesn’t produce fumes during operation, chemicals such as PM (Particle Matters) and VOCs (Volatile Organic Compounds) can be released during the process depending on the types of materials being processed, which can be hazardous to your health. Emissions and Safety Concerns Regarding laser, as it is shown in the Laser Cutter Safety Guideline from Carnegie Mellon University, hazardous particulates, vapors/gases will be given off during the laser cutting and engraving process. Take wood laser cutting, for example, contaminants like benzene, formaldehyde, acrolein, and polyaromatic hydrocarbons generated can be classified into VOCs; while soot belongs to PM. When it comes to 3D printing safety, a report in 2018 prepared by the Georgia Institute of Technology and Research Partner for UL Chemical Safet shows that when using consumer-level desktop 3D printers, ultrafine particles (UFPs) and VOCs are emitted during operation. ABS filaments [..weiterlesen..]

Jun 302021
 
Ultimaker Cura 4.10.0 erschienen

Vor wenigen Stunde wurde nach einer etwas längeren Zeit eine neue Cura Version veröffentlicht, welche ab sofort in Version 4.10.0 zum Download bereit steht. Auch hier gleich vorweg: Speichert zur Not Eure Profile vorher ab, denn der Updateprozess von Cura ist dafür bekannt, dass auf einmal die Profile nicht mehr vorhanden sind. Bis auf neue Druckerprofile gibt es nix neues, da der größte Bereich sich um Fehlerverbesserungen handelt. For an overview of the new features in Cura 4.10, please watch our video. Native CAD import pluginUltimaker Professional and Excellence subscribers can now directly import native CAD files into Ultimaker Cura.Enable this feature by downloading the Native CAD import plugin from the Ultimaker marketplace. Flow visualizationIn preview mode you can now visualize the flow. Contributed by @khani3s. Show loading plugins on startupWhen starting Cura you will now see which plugins Cura is loading. Add Z position parameter to FilamentChangeWith the FilamentChange script you can now control all 3 coordinates. Allow FilamentChange script to [..weiterlesen..]

Jun 282021
 
Neues Filament von Fiberlogy - FiberSatin - die seidenmatte Neuheit

Fiberlogy, der führende polnische Hersteller von 3D-Druckfilamenten, hat ein neues Produkt vorgestellt. FiberSatin hat einzigartige ästhetische Eigenschaften, mit denen Sie leicht beeindruckende 3D-Drucke erzielen können. Seine halbmatte Oberfläche reduziert den für herkömmliches PLA typischen Glanzeffekt und vermittelt so den Eindruck, der bisher nur Produkten der Premiumklasse vorbehalten war. Fiberlogy FiberSatin zeichnet sich nicht nur durch ein einzigartiges Aussehen, sondern auch durch eine einzigartige Textur aus – eine sanfte Rauheit, die sich angenehm anfühlt und hilft, die einzelnen Schichten zu verbergen. Dadurch sieht das Modell nicht wie ein 3D-Druck-Effekt aus. FiberSatin ergänzt das Fiberlogy-Sortiment an Filamenten, die für den Hobby-Druck bestimmt sind und auf der Ästhetik des Ausdrucks basieren. Bislang standen dem Druckbegeisterten für diese Anwendung FiberSilk, Mineral PLA und FiberWood zur Verfügung.Nicht unbedeutend für die zu erwartende Popularität von FiberSatin ist die Tatsache, dass es genauso einfach zu verarbeiten ist wie herkömmliches PLA – und das ist keine Übertreibung. Das neue Filament funktioniert perfekt mit den PLA-Einstellungen. Dies bestätigen zahlreiche [..weiterlesen..]